Drucken E-Mail

Sport- und Freizeiteinrichtungen

 
Der Naturbadesee Klaffer wurde ursprünglich vom Stift Schlägl zur Fischzucht angelegt. Er hat eine Fläche von etwa 40.000 m² und eine maximale Tiefe von 6 m. Gespeist wird der See von einem Bach, der sein Einzugsgebiet zur Gänze im Böhmerwald hat. Die deutliche Braunfärbung und zeitweise starke Trübung des Sees ist auf den hohen Gehalt an Humin- und Mineralstoffen zurückzuführen. Als Folge der geringen Sichttiefe kommt es im Sommer oft zu einer extremen Temperaturschichtung, d.h. das Wasser bleibt in der Tiefe kalt, während es sich an der Oberfläche stark erwärmt.

 
Hinweis:

Der hohe Gehalt an Humin- und Mineralstoffen bewirkt zwar eine deutliche Braunfärbung des Wassers, ist aber auf keinen Fall schädlich oder gesundheitsbedenklich.

Ganz im Gegenteil: Unsere Badegäste bestätigen immer wieder, dass nach dem Baden die Haut „weich und geschmeidig“ und nicht „hart oder rau“ (wie beim Baden/Schwimmen im Freibad mit Chlor) ist!

 
 
 
Impressum
Campingplatz - Klaffer am Hochficht