Drucken E-Mail

Region und Aktivitäten

Klaffer und Umgebung

Fläche: 27,97 km2 – davon 59,6 % der Fläche sind bewaldet und 37,5 % werden landwirtschaftlich genutzt. Klaffer am Hochficht liegt auf 638 m Seehöhe im oberen Mühlviertel. Bei uns leben rund 1.350 Personen.

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehört der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum „Österreich ob der Enns“ zugerechnet, seit 1918 gehört die Gemeinde zum Bundesland Oberösterreich.

* 1. OÖ. Heilkräuter-, Schau- und Lehrgarten (Umweltschutz-Preis 1994 und 2005 des Landes OÖ.)

Der größte Heilkräutergarten Österreichs mit einer Fläche von 7.800 m2 und 1.000 verschiedenen Heilpflanzen befindet sich gleich bei der Pfarrkirche. Die herrliche Gartenlandschaft ist in verschiedene Landschaftsformen unterteilt. Hier finden Sie einen Bauerngarten mit duftenden Gewürzkräutern, eine zauberhafte Heidelandschaft, Alpinum, teilweise mit Hochgebirgscharakter, Singlegarten, Getreidefelder, einen Schmetterlingsbereich sowie einen einzigartigen „Kräutermenschen“ mit einer Größe von 6x3 Meter. Bei den Organen sind die jeweiligen Heilkräuter angepflanzt!

Den blühenden und duftenden Heilkräutergarten können Sie in der Zeit vom 01. Mai bis Ende Oktober, täglich von 9 bis 17 Uhr bewundern. Führungen sind ab 10 Personen gegen Voranmeldung möglich.

Tel.: 07288/6419 oder 07288/7026-13, Fax-15

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können

* 1. Mühlviertler Wagnereimuseum

Das Wagnergewerbe wurde von Georg Rußmüller in Klaffer bis in die frühen 60er Jahre ausgeübt. In der Gerätelaube, die 1955 umgebaut und 1994 saniert wurde, befand sich früher im Dachgeschoß das Holzlager für die Wagnerei. Seit 1995 ist dort das 1. Mühlviertler Wagnereimuseum untergebracht.

Ausstellungsstücke: Werkzeug, Maschinen, Lehren (Schablonen), Wagnerhölzer, Bild- und Literaturmaterial sowie eine große Anzahl von Wagnereierzeugnissen.

Schlüssel bei Frau Maria Weidinger, Passauer Straße 1, Tel.: 07288/6501

* Heimatstube der Heimatvertriebenen Böhmerwälder

„Leben und Bräuche der Böhmerwälder“ – eindrucksvolle Dokumentation der ehemaligen Pfarreien Salnau und Schönau im heutigen Böhmen/Tschechien.

Die Gemeinde Klaffer am Hochficht hat bisher mit den Heimatvertriebenen die einzige Patenschaft geschlossen. Das Gebiet der Pfarrei Salnau grenzt im Norden an das Gemeindegebiet von Klaffer an, viele Jahre durch den „Eisernen Vorhang“ getrennt.

In der Pfarre Salnau befindet sich u.a. ein Teil des „Schwarzenberg`schen Schwemmkanal, das Adalbert Stifterdenkmal und das sogenannte „Moldauherz“.

Die Heimatstube kann während der Öffnungszeit des Gemeinde/Tourismusbüro besichtigt werden, außerhalb dieser Zeit befindet sich ein Schlüssel im GH Rosenthaler. 

* Pfarrkirche mit Zwiebelturm

Seit 1890 besaß Klaffer eine eigene Messkapelle. 1949-1955 wurde die Pfarrkirche von Pfarrer Kons. Rat Norbert Pühringer und vielen Helfern gebaut. Mit der Orgelweihe 1969 war der Innenausbau der Kirche im Wesentlichen abgeschlossen.

Besonders sehenswert ist der Mosaikkreuzgang, die Mariennische und die renovierte Unterkirche. Pfarrpatronin ist Maria Himmelfahrt.

Pfarrer: Geistl. Rat MMag. Kasimir Marchaj, Tel.: 07288/6517
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können
 
 
 
Impressum
Campingplatz - Klaffer am Hochficht